*












 

Grusswort des Ausschusshauptmanns 2009

Liebe Laubacher, liebe Freunde des Laubacher Ausschußfestes,

am 14. April 2009 wurde ich von der Generalversammlung der Ausschußgesellschaft Solms-Laubach 1540 e.V. zum Hauptmann für das Jahr 2009 gewählt.

Das diesjährige Ausschußfest findet vom 14. Juni bis 16. Juni statt.

Der gesamte Vorstand arbeitet seit seiner Wahl auf Hochtouren und ist mit vollem Einsatz dabei, die Festtage so vorzubereiten, dass sich das Ausschußfest in die erfolgreiche Tradition vergangener Feste einreihen wird.

Für mich als Laubacher sind die Festtage des Ausschußfestes die drei höchsten Feiertage im Jahr. Als mich mein Großvater, August Stengel, als Kind mit auf die „Helle“ nahm und mich mit dem Ausschuß-Virus infizierte, war mir klar: Das möchte ich auch mal machen wenn ich groß bin.

Am Osterdienstag 1996 wurde ich völlig überraschend in den Vorstand der Ausschußgesellschaft gewählt und ich war mächtig aufgeregt und stolz, mit dem Hauptmann Helmut Mönnig, dem Major Karlheinz Högel, dem Adjutant Friedrich Seitz und den Hauptführen bei den Sitzungen an einem Tisch zu sitzen und das Ausschußfest vorzubereiten. Die Arbeit im Vorstand machte so viel Spaß und Freude, dass ich mich entschloss, im nächsten Jahr wieder zu kandidieren. So wurden es 13 Jahre, in denen ich viele nette Menschen schätzen und kennen gelernt habe, die mir viel gegeben haben, auch in den nicht so sonnigen Tagen des Lebens.

Es ist mir daher eine große Ehre, heute Hauptmann der Ausschußgesellschaft zu sein.

Ich freue mich auf ein schönes Ausschußfest 2009 und wünsche allen Besuchern viel Spaß und Freude beim „Ausschuß“, und den Schützen eine glückliche Hand beim Ausschießen des Hammels und der Gaben.

Uwe Stengel
Hauptmann 2009



nach oben


 

Berichte 2009
 

Einladung zur Generalversammlung 2009

Mittwoch, 25. Februar 2009

Uwe Stengel ist der neue Hauptmann

Mittwoch, 15. April 2009

Verteilung der Sektionen

Samstag, 18. April 2009

Kassieren der Mitgliedsbeiträge

Freitag, 01. Mai 2009

Aufruf an alle männlichen, 18-jährigen Bürger

Freitag, 01. Mai 2009

Wer möchte als Festdame mitmachen?

Freitag, 01. Mai 2009

Festvorbereitungen

Mittwoch, 13. Mai 2009

Hammelkauf an Himmelfahrt

Donnerstag, 21. Mai 2009

Auftakt mit Hindernissen für das 469. Ausschussfest

Montag, 15. Juni 2009

Der Hammelschütze 2009 heisst – Peter Klug

Dienstag, 16. Juni 2009


nach oben

 

Einladung zur Generalversammlung 2009

Mittwoch, den 25. Februar 2009 um 02:00 Uhr

Die Generalversammlung der Ausschussgesellschaft Solms-Laubach 1540 findet am Dienstag, dem 14. April 2009 (nach Ostern) statt. Die Versammlung beginnt pünktlich um 18.00 Uhr im Saal des Hotels "Solmser Hof", Kaiserstraße 19 in Laubach. Hierzu sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen.

Laubacher Männer der Kerngemeinde, die Mitglieder der Ausschussgesellschaft werden möchten, insbesondere der Jahrgänge 1990/1991 (Stichtag 15. Juni 1991 - Aufstellen einer neuen Sektion) sind herzlich willkommen. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, das uns hilft, unser traditionsreiches Ausschussfest für nachfolgende Generationen zu erhalten.

  

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit
3. Totenehrung
4. Jahresbericht des Hauptmanns
5. Kassenbericht
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung des Vorstandes
8. Wahl der Kassenprüfer für 2009
9. Festlegung des Mitgliedsbeitrages
10. Verschiedenes
11. Wahl eines Wahlleiters und der Wahlhelfer
12. Neuwahl des Vorstandes

Anträge an die Generalversammlung sind bis 3. April 2009 beim Hauptmann Hans Gontrum, Grünes Meer 2, 35321 Laubach, schriftlich einzureichen. Später eingehende Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden. 

Der Vorstand
Hans Gontrum, Hauptmann



nach oben

 

Uwe Stengel ist der neue Hauptmann

Mittwoch, den 15. April 2009 um 02:00 Uhr

Wie jedes Jahr am Dienstag nach Ostern haben die Mitglieder der Laubacher Ausschußgesellschaft gestern ihren Vorstand neu gewählt.

161 der insgesamt etwa 740 Männer der Laubacher Ausschußgesellschaft haben sich hierzu pünktlich um 18:00 Uhr im großen Saal des Hotels "Solmser Hof" eingefunden.

Mit überwältigender Mehrheit wurde Uwe Stengel zum neuen Hauptmann 2009 gewählt. Uwe Stengel blickt auf nunmehr 13 Jahre aktive Vorstandsarbeit zurück, davon mehrere Jahre im Amt des 1. Rechners

In seiner Ansprache versprach Stengel, gemeinsam mit seinem neu gewählten Vorstand das Ausschußfest so vorzubereiten und durchzuführen, dass es sich würdig in die Reihe der vorangegangenen Feste einfügt.

Als erste Amtshandlung beförderte der neue Hauptmann traditionsgemäß den Hauptmann des Vorjahres Hans Gontrum zum Major und ernannte seinen "Schulkollegen und Wegbegleiter" Heiko Neuß, sowie seinen Freund und zum Ersatzhauptführer gewählten Thomas Mehlhos zu seinen Adjutanten.

Die dreizehn Hauptführer wurden wie folgt gewählt: Hans Gontrum (151), Stephan Högel (127), Bernd Hisserich (124), Wolfgang Rahn (121), Heinrich Philippi (120), Steffen Haack (117), Dieter Graf (107), Erhard Kreicker (106), Friedhelm Wagner (105), Michael Sussmann (104), Michael Gontrum (92), Rainer Thiel (91), Thomas Groh (86).

Wie üblich, fand nach der Veranstaltung unter der Begleitung der Spielgemeinschaft Laubach-Schotten noch ein Fackelzug zum Haus des alten Hauptmanns und dann zum Haus des neuen Hauptmanns statt, wo die teilnehmende Bevölkerung jeweils zu einem Umtrunk eingeladen wurde.

Der neu gewählte Vorstand hielt noch in der Nacht die erste Vorstandssitzung ab, bei der die Ämter verteilt wurden.



nach oben

 

Verteilung der Sektionen

Samstag, den 18. April 2009 um 02:00 Uhr

In der 2. Vorstandssitzung am 18.04.2009 wurden die 3. und 4. Sektion (4. und 5. Sektion im Vorjahr) zur 4. Sektion zusammengelegt. Als 3. Sektion 2009 wird eine neu zu formierende Jungsektion laufen. Folgende Verteilung der Sektionen an die Hauptführer wurde erarbeitet:

1. Sektion (Standlokal: Zur Eule), Major Hans Gontrum

2. Sektion (Standlokal: Athena), Hauptführer Dieter Graf

3. Sektion (Standlokal: Da Nicola), Hauptführer Thomas Groh

4. Sektion (Standlokal: Alt Laubach), Hauptführer Bernd Hisserich

5. Sektion (Standlokal: Cafe Eggebrecht), Hauptführer Michael Sussmann

6. Sektion (Standlokal: Mythos), Hauptführer Wolfgang Rahn

7. Sektion (Standlokal: Zur Traube), Hauptführer Michael Gontrum

8. Sektion (Standlokal: Picasso), Hauptführer Friedhelm Wagner

9. Sektion (Standlokal: Zum Litfaß), Hauptführer Erhard Kreicker

10. Sektion (Standlokal: Solmser Hof), Hauptführer Heinrich Philippi

11. Sektion (Standlokal: Zum Kühn), Hauptführer Stephan Högel

12. Sektion (Standlokal: Schützenhof), Hauptführer Steffen Haack

13. Sektion (Standlokal: Zur Traube), Hauptführer Rainer Thiel

Der Vorstand



nach oben

 

Kassieren der Mitgliedsbeiträge

Freitag, den 01. Mai 2009 um 02:00 Uhr

Liebe Männer der Ausschußgesellschaft,

von der Jahreshauptversammlung wurde der Jahresbeitrag für das Jahr 2009 -wie bisher- auf 7,00 EUR festgelegt. In den nächsten Tagen beginnen die beiden Kassiererinnen Ilse Diehl und Jutta Stöhr, in der Kernstadt Laubach in bewährter Weise die Mitgliedsbeiträge zu kassieren und die Schießkarten auszuhändigen.

Sie können die Damen unterstützen, indem Sie den Beitrag von 7,00 EUR bereithalten. Wollen Sie in Zukunft den Beitrag per Einzugsermächtigung zahlen, so haben die Damen das entsprechende Auftragsformular dabei.

Wie im vergangenen Jahr wird auch in diesem Jahr ein Drei-Tages-Tiket angeboten. Sie können damit zu einem vergünstigten Preis (Ersparnis 2,00 EUR) an allen drei Ausschusstagen an den Abendveranstaltungen teilnehmen.

Neu in diesem Jahr ist, dass Sie dieses Drei-Tage-Tiket auch schon im Voraus bei den Kassiererinnen zum Preis von 10,00 EUR erwerben können
 

Der Hauptmann 2009
Uwe Stengel



nach oben

 

Aufruf an alle männlichen, 18-jährigen Bürger

Freitag, den 01. Mai 2009 um 02:00 Uhr

Vom 14. bis 16. Juni 2009 feiern wir wieder unser schönes Ausschussfest, in diesem Jahr zum 469. mal.

Mit dem Erreichen des 18. Lebensjahres bist Du berechtigt, Mitglied der Ausschussgesellschaft zu werden. Wir laden Dich recht herzlich ein, in eine Sektion einzutreten, um somit am Ausschussmontag erstmals in der Sektion mit zu maschieren und am Ausschießen des Hammels und der Gaben teilzunehmen.

Durch die Unterzeichnung einer Beitrittserklärung beim diesjährigen Hauptmann Uwe Stengel, Obere Langgasse 14, 35321 Laubach, Tel. 0160 / 97251394 kannst Du die Mitgliedschaft erwerben.

Selbstverständlich gilt dies auch für alle männlichen Neubürger in der Kernstadt Laubach, die bereits das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Durch die Teilnahme tragen alle dazu bei, dass die schöne Tradition unseres Ausschussfestes, wie all die Jahre vorher, übernommen und weiter gepflegt wird.

  

Der Hauptmann 2009
Uwe Stengel



nach oben

 

Wer möchte als Festdame mitmachen?

Freitag, den 01. Mai 2009 um 02:00 Uhr

Wer in diesem Jahr am Ausschussfest als Festdame mitwirken möchte und mindestens 14 Jahre alt ist, wird herzlich eingeladen, sich beim Hauptmann Uwe Stengel, Obere Langgasse 14, 35321 Laubach, Tel. 0160 / 97251394 oder bei Hauptführer Dieter Graf, Im Katzengraben 27, Tel. 06405 / 3152 (ab 19.00 Uhr) zu melden.

Die beiden Herren freuen sich auf Eure Meldung und werden über die Einzelheiten wie Termine, Treffpunkte und Kleidungsordnung informieren.

  

Der Hauptmann 2009
Uwe Stengel



nach oben

 

Festvorbereitungen

Mittwoch, den 13. Mai 2009 um 02:00 Uhr

In fünf Wochen ist es wieder soweit. Die Laubacher rüsten sich für das 469. Ausschussfest vom 14. bis 16. Juni 2009. Die Festvorbereitungen sind im vollem Gange. Die Vorstandsmitglieder um Hauptmann Uwe Stengel haben alle Verträge mit den Schaustellern und der Festbewirtung geschlossen.

So wird das Fest traditionsgemäß am Sonntag, dem 14. Juni 2009 mit einem ökumenischen Gottesdienst um 10.30 Uhr in der Kirchenruine Ruthardshausen (am alten Jägerhaus an der B 276 Richtung Schotten) beginnen.

Um 14.30 Uhr wird sich der Kinderfestzug vom Hause des Hauptmanns vom Felix-Klipstein-Weg 20 aus in Bewegung setzen und durch die Stadt zum Festplatz „Helle“ wandern. Auf die Kinder wartet anschließend eine Überraschung in Zelt. Auch findet wieder Sackhüpfen und Eierlaufen statt. Für die Unterhaltung sorgt an diesem Nachmittag der Musikverein Laubach.

Gegenüber den Vorjahren haben sich die Organisatoren für den Sonntagabend etwas besonders einfallen lassen. Um den kritischen Worten von Ausschussbesuchern aus den Vorjahren gerecht zu werden, wird statt der bisher alljährlichen, im Wechsel spielenden Blas- und Partymusik eine neue Richtung bestritten.

Mit den Musikprofis des Franken X-Press konnten 7 Musiker mit ihrer Sängerin Ramona verpflichtet werden, die für den Sonntagabend einen neuen Stil mit handgemachter Covermusik von aktuellen Songs bis hin zur Musik aus 30 Jahren Pop- und Rockgeschichte versprechen. Aber auch die Freunde der Volksmusik kommen nicht zu kurz, denn der Franken X-Press bringt auch diese mit einem druckvollen Bläsersatz auf die Bühne.

„Wir erhoffen uns“, so Hauptmann Stengel, „dass der Sonntagabend mit dem Franken X-Press auch viele Gäste aus der näheren Umgebung anspricht und damit eine wesentliche Aufwertung erfährt.“

Der traditionelle Festtag findet am Montag statt. Ab 7.30 Uhr sammeln sich die 13 Sektionen in den Standlokalen (Laubacher Gaststätten), um dann später um 8.30 Uhr auf dem Marktplatz Aufstellung zu nehmen. Vom Marktplatz marschieren die rund 500 Männer in den Schlosshof des Grafen zu Solms Laubach, um die Ansprachen des Hauptmanns Uwe Stengel und S.E. Karl Georg Graf zu Solms Laubach zu hören.

Nach dem großen Festzug mit vier Musikzügen auf den Festplatz beginnt ab 11.00 Uhr das Ausschießen des Hammels und der über 100 Gaben. Um 18.30 Uhr wird es spannend. Der Hammelschütze 2009 wird bekannt gegeben. S.E. Graf Karl Georg zu Solms Laubach übergibt den Hammel dem Schützen im Schlosshof persönlich.

Am Montag- und Dienstagabend gibt es Tanz bis in dem Morgen mit der „Partyband Holidays“. Auch diese Musiker haben versprochen, den Laubacher Ausschussgästen richtig einzuheizen.

Am Dienstag gibt es wieder den alljährlichen Krämermarkt in den Straßen um den Festplatz. Im Zelt findet von 12.00 bis 16.00 Uhr ein Frühschoppen mit Fassbieranstich und der zünftigen Musik der „Original Ohmtal Musikanten“ statt.



nach oben

 

Hammelkauf an Himmelfahrt

Donnerstag, den 21. Mai 2009 um 02:00 Uhr

Am Himmelfahrtstag, kurz nach 12.30 Uhr, konnten die Hammelkommissare Bernd Hisserich und Erhard Kreicker dem Hauptmann der Ausschussgesellschaft, Uwe Stengel, die wichtige Meldung geben: „Herr Hauptmann, die Hammeltiere sind ausgesucht!“

Hammel2009

Bild von links: Hauptmann Uwe Stengel, Hammelkommissar Bernd Hisserich mit dem großen Hammel, Hauptführer Erhard Kreicker mit dem kleinen Hammel, Schäfer Reinhold Ostheim

Hiserich und sein Hauptführerkollege Kreicker, beide in diesem Jahr als Hammelkommissare für die Siegtrophäen beim Ausschussfest vom 14. bis 16. Juni verantwortlich, haben die Tiere bei Schäfer Reinhold Ostheim in Gonterskirchen ausgesucht. Traditionell am Himmelfahrtstag überzeugte sich der gesamte Vorstand der Ausschussgesellschaft von der Güte und von der Männlichkeit der Tiere. Per Handschlag besiegelten Hauptmann Stengel und Schäfer Ostheim den Kauf.

Seit vielen Jahren schon ist es üblich, dass der Hauptmann mit seinen Hauptführern, den Adjutanten und dem Major Hans Gontrum, dem letztjährigen Hauptmann, am Vormittag nach Gonterskirchen laufen, nachdem sie sich um 9.00 Uhr auf dem Marktplatz trafen und dort von Vorstandsmitgliedern des Sportverein „Teutonia“ Laubach, den Veranstaltern des Marktplatzfestes, gebührend verabschiedet wurden. Als Gast wanderte auch in diesem Jahr wieder der Repräsentant der Licher Privatbrauerei, Edgar Müller, mit nach Gonterskirchen. Mit einer Überraschung wartete die Lebensgefährtin des Hauptmanns an der Schutzhütte in der Steinbach auf die Gruppe. Sie hatte ein deftiges Frühstück für die Mannen vorbereitet.

Nachdem sich der Tross wieder gen Heimatstadt in Bewegung gesetzt hatte, bekamen die Vierbeiner noch eine Schonfrist. Bis zu ihrem großen Auftritt bei den Festzügen am Ausschussfest können sie noch im Horlofftal unter ihresgleichen weiden.



nach oben

 

Auftakt mit Hindernissen für das 469. Ausschussfest

Montag, den 15. Juni 2009 um 02:00 Uhr

Todesfall und Feuer am Samstag - Duc Phom Minh heißt der kleine Hammelschütze

Laubach (tie). Duc Phom Minh heißt der kleine Hammelschütze beim 469. Laubacher Ausschussfest. 15 Jungen im Alter von 14 Jahren waren am Start, als es auf dem Schießstand um den kleinen Hammel ging. Die Gaben schossen Dennis Hauptmann (Mofaführerschein), Marcel Röder (Mofaversicherung), Pedro Rodriguez (MP3-Player), Damian Beilstein (Armbanduhr), Manuel Schomann (Futschein für Fahrradartikel) und Janick Trapp (Armbanduhr).

150666_0_gross_315646

Dabei hatte es die Ausschussgesellschaft am Samstag hart getroffen. Zunächst kam die Kunde von Walter Stengels Tod; der Vater des Ausschusshauptmanns Uwe Stengel war am Vormittag im Alter von nur 66 Jahren verstorben. Ebenfalls am Samstag war in der Werkstatt des dritten Hauptführers, Bernd Hisserich, ein Schwelbrand ausgebrochen, zu dem die Ausschussleute schnellstens eilten, um größeren Schaden verhinderten. Gemeinschaftlich und im Dialog mit Hauptmann Uwe Stengel sei man zum Entschluss gekommen, hieß es, das Ausschussfest in gewohnter Form zu feiern. Das sei auch im Sinn des Verstorbenen, wie ehemalige und aktuelle Hauptmänner und Hauptführer übereinstimmend meinten.

Am schwersten war es für den Hauptmann, der zudem – wie am Samstag berichtet – am gestrigen Sonntag seine Braut Anette geb. Roth heiratete. Standesbeamter und Ausschussbruder Stephan Högel traute die beiden, wünschte viel Glück für das gemeinsame Leben, während die Kameraden der Ausschussgesellschaft und des Radfahrvereins am Laubacher Rathaus Spalier standen.

Am Morgen begann der Ausschusssonntag mit dem traditionellen ökumenischen Gottesdienst in der Kirchenruine St. Valentin in Ruthardshausen, der vom katholischen Pfarrer Klemens Mathias Wunderle und seinem evangelischen Kollegen Friedrich Graf zu Solms-Laubach gestaltet wurde. Mittags um 14 Uhr nahm der Festzug mit den Festdamen, dem Musikverein Laubach sowie vielen Eltern und Zuschauern Aufstellung, machte sich auf den Weg zum Festplatz auf der Helle, wo zügig das Ausschießen des Hammels begann. Im Zelt konnten sich die kleineren Besucher auf der Bühne beim Eierlaufen und »Hahnenschlagen« versuchen.

Als der kleine Hammelschütze und die Sieger der Gaben feststanden, machte sich der Festzug auf den Weg in den Schlosshof. Dort nahm Duc Phom Minh den Hammel aus den Händen von Friedrich Graf zu Solms-Laubach entgegen, da der Hausherr, Karl-Georg Graf zu Solms-Laubach, auf der Autobahn im Stau steckte. Dann führten die Hammelführer den kleinen Hammel und dessen Schützen zurück ins Festzelt. Dort feierten zahlreiche Laubacherinnen und Laubacher mit dem »Franken-Express« den Auftakt des 469. Ausschußfests.

Quelle: Giessener Allgemeine



nach oben

 

Der Hammelschütze 2009 heisst – Peter Klug

Dienstag, den 16. Juni 2009 um 02:00 Uhr

Laubach (tb). Wo Tradition gelebt wird: Einmal im Jahr, stets am zweiten Montag im Juni, wird in Laubach Geschichte sichtbar. Dann marschieren die Männer, Eichenlaub an Stock und Hut, durch die Altstadt, nehmen in Reih und Glied Aufstellung. Dann auch erschallt allenthalben im Rund ein lautes »Guten Morgen, Herr Hauptführer!« Und schließlich ziehen die Ausschussmänner zum Schloss, wo der »Hauptmann«, in diesem Jahr Uwe Stengel, dem Grafen die Ehre erweist und am Ende rund 660 Männer einstimmen in den Ruf: »Das gräfliche Haus, unsere alte Vaterstadt Laubach mit ihrem Ausschussfest, sie leben hoch, hoch, hoch!«

Etwas genervt: »Uwe« mit den Hammelführern Hannes und Steffen.
 

Und endlich geht’s hinaus zum Schießstand auf der »Helle«, wo sich die Nachfahren der »Boxen-Schytzen-Gesellschaft 1540« im frohen Wettstreite messen. So wie seit fast 500 Jahren schon. Nur: Die Männer der »Schytzen-Gesellschaft« übten in alter Zeit tatsächlich für den Verteidigungsfall, standen für die Sicherheit der gräflichen Residenz Solms-Laubach ein, traten schon mal zu »Auswärts-Kämpfen« an (etwa 1632, als sich Albrecht Otto zu Solms-Laubach mit einigen hundert Mann an der Belagerung von Braunfels beteiligte). Der Ernstfall ist Geschichte, die Tradition aber wird bewahrt von der Ausschussgesellschaft 1540.

Und so ermittelten auch gestern deren Mitglieder ihren besten Schützen. Der durfte sich – wie seit Jahrhunderten – über den vom Grafen gestifteten (vierbeinigen) Preis freuen. Als »Hammelschütze« des Jahres 2009 wurde unterm Applaus des Zeltes Peter Klug (13. Sektion) ausgerufen. »Gibt’s das?«, fragte da so mancher ungläubig. Und musste sich belehren lassen: »Das gibt’s!«. Womit Laubachs neuer Bürgermeister schon wieder für eine faustdicke Überraschung gesorgt hatte. Als Zweiter und damit Gewinner der »Hammelsgabe« (Ballen Stoff) wurde gestern Abend Wolfgang Rahn von der 9. Sektion bekannt gegeben.
 

Trommler ab 6 Uhr

Der Haupttag des Ausschussfestes hatte freilich in aller Frühe schon begonnen: Ab 6 Uhr zogen die Trommler durch die Straßen, gaben das Signal zum Sammeln der Sektionen. Um 7 Uhr folgte das Hauptmanns-Frühstück mit Adjutanten und Hauptführern der 13 Sektionen sowie die Verteilung der wieder über 100 Gaben an die Gabenträger. Derweil sammelten sich die Ausschussmänner in den Standlokalen. Gegen 9.30 Uhr dann traf Laubachs Männerwelt zum Appell auf dem Marktplatz ein, um bald darauf zum Schloss zu ziehen. Nach einem Ständchen des Musikvereins ergriff Hauptmann Stengel das Wort, wandte sich an den Grafen: »Es ist mir eine Freude und eine große Ehre zugleich, heute als Hauptmann der Ausschussgesellschaft vor Ihnen zu stehen. Die Sektionen sind angetreten, um in diesem Jahr das 469. Ausschussfest zu begehen. »Der Vorstand der Ausschussgesellschaft, so betonte Stengel, habe alle Festvorbereitungen gemäß der alten Tradition getroffen.«
(dass er über eine tolle Führungsmannschaft verfüge, alles wie am Schnürchen klappte, das betonte Stengel späterhin, die Red.).
 

Ausschuss zu feiern, bedeutet auch, an die zu denken, die nicht mehr unter uns weilen

Bekanntlich ist der diesjährige Hauptmann eng mit dem Ausschussfest verbunden (siehe AZ vom Samstag). Uwe Stengel griff dies in seiner persönlich gehaltenen Rede im Schlosshof auf: »Als mich mein Großvater, August Stengel, als kleiner Junge mit auf die ›Helle‹ nahm, wurde ich bereits mit dem Ausschussvirus infiziert. Heute stehe ich, lieber Graf Karl Georg, als Hauptmann der Ausschussgesellschaft vor Ihnen und dies erfüllt mich mit Stolz und Ehre.«
 

Höchster Feiertag im Jahr

Stengel ging sodann auf die Bedeutung des »Ausschussfestes« für die Laubacher ein: Freunden und Bekannten von außerhalb antworte er dazu: »Das Ausschussfest ist für mich der höchste Feiertag im Jahr.« Für die Laubacher bedeute der »Ausschuss« Tage des »ausgelassenen Feierns mit Freunden und Bekannten«, ein »großes Stück Verbundenheit mit der Heimat« und die »Pflege einer fast 500 Jahre währenden Tradition. Ja, sogar eine eigene Zeitrechnung beinhaltet dieses Fest.« Viele Aufgaben im alltäglichen Leben, werden, so Stengel, mit den Worten: »Das mache mer vorm Ausschuss, oder das mache mer danach« terminiert. Den »Ausschuss« zu feiern, bedeute aber auch, an die Menschen zu denken, die nicht mehr unter uns weilen, fügte Uwe Stengel an.

Dass man das Fest in Frieden und Freiheit feiern könne, dazu habe der »Ausschuss« vielleicht einen kleinen Betrag geleistet, fuhr der Hauptmann fort. Werde doch beim Ausschuss nicht gefragt, »ob du arm bist oder reich, ob du in Deutschland geboren bist oder anderswo in der Welt. Hier in Laubach, besonders beim Ausschuss, wird nicht von Integration geredet, hier wird sie gelebt.«

Der Hauptmann dankte namens der Ausschussgesellschaft dem gräflichen Haus für die Spende des Kleinen und Großen Hammels sowie der Hammelsgabe, um endlich alle zu bitten, mit ihm einzustimmen in den frohen Ruf: »Das gräfliche Haus, unsere alte Vaterstadt Laubach mit ihrem Ausschussfest sie lebe hoch, hoch, hoch«.

Jeder Vater wäre stolz, Karl Georg Graf zu Solms-Laubach begann seine Rede mit einem Bekenntnis: Wenn er sich nach Pfingsten seine Gedanken mache, so stelle sich immer dasselbe Gefühl bei ihm ein: »Es ist eine Mischung aus Freude und Wehmut. Ich gedenke innerlich all derer, die vor uns seit 469 Jahren dieses Fest gefeiert haben. Ich bilde mir ein, dass sie jetzt alle mit uns hier versammelt sind.« Der Graf sprach nun Hauptmann Stengel im Namen aller sein Beileid aus (Uwe Stengels Vater Walter war am Samstag gestorben): »Jeder Vater wäre stolz zu sehen, wie Sie heute die Laubacher Sektionen anführen. Und fast im selben Satz darf ich Ihnen zur gestrigen Vermählung ganz herzlich gratulieren. Auch wenn Sie es sich natürlich anders ausgemalt haben, so spiegeln sie doch mein anfangs erwähntes Ausschussgefühl, die Mischung aus Freude und Wehmut, wieder.« Aber: Ob nun Schicksalsschläge, Wirtschaftskrise, Ängste, Sorgen das Leben begleiteten: »Das Leben geht dennoch immer weiter. Das Ausschussfest gibt uns die Möglichkeit, auf eine gewisse Art innezuhalten.«
 

Erster Hauptmann, der jünger ist als ich

Abschließend ging der Graf in seiner Rede noch auf eine Besonderheit ein: Mit Uwe Stengel stehe der erste Hauptmann vor ihm, der jünger ist als er. »Das freut mich, denn es macht deutlich, dass eine neue Generation mit Freude und Stolz dazu bereit ist, diese wunderbare Tradition fortzuführen. Mögen noch viele Generationen kommen, die es Ihnen gleich tun. So schaffen wir es, Liebgewonnenes zu bewahren und als lebendige Tradition an unsere Kinder weiterzugeben«, schloss der Graf.

Nach dem Frühstück auf der »Helle« begann das Schießen – mit dem Überraschungsresultat.

Quelle: Giessener Allgemeine



nach oben


 

Der Vorstand 2009


Hauptmann:
Uwe Stengel


Major (1. Hauptführer):
Hans Gontrum
Hohes Gericht, Vergnügungsausschuß


1. Adjutant:
Heiko Neuß
Presse und Öffentlichkeitsarbeit (neue Medien)


2. Hauptführer:
Stephan Högel
1. Protokollführer


3. Hauptführer:
Bernd Hisserich
1. Hammel- und Hahnenkommissar


4. Hauptführer:
Wolfgang Rahn
2. Schriftführer


5. Hauptführer:
Heinrich Philippi
1. Rechner, Presse und Öffentlichkeitsarbeit


6. Hauptführer:
Steffen Haack
1. Schriftführer, Vergnügungsausschuß


7. Hauptführer:
Dieter Graf
1. Sachwart


8. Hauptführer:
Erhard Kreicker
2. Hammel- und Hahnenkommisar, Museumsbeauftragter, Hohes Gericht


9. Hauptführer:
Friedhelm Wagner
1. Platzwart


10. Hauptführer:
Michael Sussmann
Presse und Öffentlichkeitsarbeit, 2. Protokollführer, Vergnügungsausschuß, Datenschutzbeauftragter, Hohes Gericht


11. Hauptführer:
Michael Gontrum
2. Rechner


12. Hauptführer:
Rainer Thiel
2. Sachwart


13. Hauptführer:
Thomas Groh
2. Platzwart


2. Adjutant und Ersatzhauptführer:
Thomas Mehlhos
Vergnügungsausschuß


nach oben


 

Das 469. Laubacher Ausschußfest - Festprogramm


Sonntag, 14. Juni 2009:
Freiluftgottesdienst, Volksfest mit Tanz, Kinderfest, Ausschießen des "Kleinen Hammels"

  • 10:30 Uhr
    Ökumenischer Gottesdienst in der Kirchenruine St. Valentin in Ruthardshausen
     
  • ab 14:00 Uhr
    Aufstellung des Kinderfestzuges beim Herrn Hauptmann Uwe Stengel (Felix-Klipstein-Weg 20)
    Alle Kinder (und selbstverständlich auch die Eltern) sind herzlich hierher eingeladen.
     
  • 14:30 Uhr
    Kinderfestzug zum Festplatz "auf der Helle". Der Festzug wird musikalisch begleitet vom Musikverein Laubach

     
  • ca. 15:00 Uhr
    Kinderbelustigungen im Festzelt mit "Hahnenschlagen", Sackhüpfen und Eierlaufen
     
  • ca. 16:00 Uhr
    NEU: Große Zaubershow für Kinder mit dem Zauberer Pinetty!
     
  • 16:00 Uhr
    Die Sektion der 14-Järigen schießt um den "Kleinen Hammel"
     
  • gegen 17:00 Uhr
    Bekanntgabe des jungen Hammelschützen im Festzelt
     
  • ab 20:30 Uhr
    Tanz im Festzelt mit dem Franken X-Pres


Montag, 15. Juni 2009:
Traditioneller Festzug, Ausschießen des Hammels, Hauptfesttag

  • 6:00 Uhr
    Die Trommler ziehen durch die Straßen und geben mit ihrem Weckruf das Zeichen zum Sammeln der Sektionen
     
  • 7:00 Uhr
    Adjutanten und Hauptführer finden sich in voller Montur zum traditionellen Frühstück beim Hauptmann ein
     
  • 7:30 Uhr
  • Kinder (5 bis 14 Jahre), die als Gabenträger am Festzug teilnehmen wollen, finden sich beim Herrn Hauptmann ein,
    um die Gaben entgegen zu nehmen
    Die Laubacher Ausschußmänner sammeln sich in den Standlokalen der jeweiligen Sektionen.
    Sowohl Stock, als auch Hut müssen mit Eichenlaub geschmückt sein.
     
  • ab 8:30 Uhr
    Die Sektionen werden von den beiden Adjutanten aus den Standlokalen auf den Marktlatz zum großen Appell geführt
     
  • 9:00 Uhr
    Der gesamte Zug begibt sich auf den Schloßhof zur Ansprache des Hauptmanns Uwe Stengel und S. E. Karl Georg Graf zu Solms-Laubach. Danach bewegt sich der Festzug durch die Straßen Laubachs zum Festzelt "auf der Helle", wo die Sektionen Ihr Frühstück einnehmen.
    Der Festzug wird musikalisch begleitet vom Musikverein Laubach, der Feuerwehrkapelle Markt Trockau, den Wengertsmusikanten und den Storndorfer Schützen, die anschließend auch im Festzelt aufspielen
     
  • 11:00 bis 16:00 Uhr
    Ausschießen des Hammels und der über 100 Gaben. Reihenfolge des Schießens:
    1. + 13. Sektion, 2. + 12., 3. + 11., 4. + 10., 5. + 9., 6. + 8., zum Schluß schießt die 7. Sektion
     
  • 18:30 Uhr
    Bekanntgabe der Gabenverteilung und des Hammelschützen im Festzelt mit anschließendem Umzug zum Schloßhof und dann zum Haus des Hammelschützen. Einem alten Brauch nach muss der Hammel dort aus einem Fenster herausschauen
     
  • ab 20:30 Uhr
    Tanz bis in dem Morgen mit der Partyband Holidays!
     

Dienstag, 16. Juni 2009:
Krämermarkt und Volksfest

  • ab 12:00 Uhr
    Frühschoppen im Festzelt "auf der Helle" mit Faßbieranstich und Solperfleisch. Krämermarkt rund um den Festplatz
     
  • bis 16:00 Uhr
    Die Original Ohmtal Musikanten heizen kräftig die Stimmung an...
     
  • 16:30 bis 20:00 Uhr
    Musikalische Unterhaltung durch Radio Aktiv!
     
  • ab 20:30 Uhr
    Tanz bis in dem Morgen mit der Partyband Holidays!


nach oben


 

Die besten Schützen 2009:
 

Hammelschütze 2009:  Peter Klug
Hammelsgabe 2009:  Wolfgang Rahn


S.E. Graf Karl Georg zu Solms-Laubach, Hammelschütze Peter Klug und Hauptmann Uwe Stengel bei der Übergabe der Hammels im Schloßhof (Foto: Poth)



Der glückliche Hammelschütze Peter Klug (rechts) mit seinem Hammel beim obligatorischen Fensterblick. (Foto: Poth)


nach oben

 

Die besten Jugendschützen 2009:
 

Schütze des kleinen Hammels 2009:  Duc Phom Minh


   Foto: Poth
 

1. Jugendgabe:

Dennis Hauptmann

2. Jugendgabe:

Marcel Röder

3. Jugendgabe:

Pedro Rodriguez

4. Jugendgabe:

Damian Beilstein

5. Jugendgabe:

Manuel Schomann

6. Jugendgabe:

Janick Trapp


nach oben


 

Offizielle Partner 2009

Schausteller (Festplatz):

Alexander Köhler, Florstadt/Wetterau

Festwirt:

Alsfelder Getränkeservice GmbH

Catering:

Metzgerei Gimpel

Bierlieferant:

Licher Privat Brauerei, Lich

Festmusik:

Franken X-Press

Partyband Holidays

Storndorfer Schützen

Musikverein Laubach

Original Ohmtal Musikanten

Zeltbeschallung

Radioaktiv Sound & Light, Laubach

Nicht zu vergessen:

Stadt Laubach

Das gräfliche Haus Solms-Laubach


nach oben

 

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail