*










 

Grusswort des Ausschusshauptmanns 2008

Liebe Freunde des Laubacher Ausschussfestes, liebe Laubacher, liebe Gäste!

Seit meiner Wahl zum Ausschußhauptmann 2008 laufen die Vorbereitungen zu dem seit 468 Jahren gefeierten Ausschußfest, das in diesem Jahr am 8., 9. und 10. Juni stattfindet, auf Hochtouren. Mit Unterstützung meines Vorstandes und der beiden Adjutanten bin ich bemüht, alles in unserer Macht stehende zu tun, um das Fest so vorzubereiten und durchzuführen, dass wir alle gemeinsam schöne Stunden und Tage im Kreise von Freunden und Bekannten verleben können.

Liebe Laubacher und Freunde des Ausschußfestes, ich lade Sie alle recht herzlich zu unserem diesjährigen Fest ein.

Der Festverlauf:
Am Sonntag, 8. Juni 2008, beginnt das Ausschußfest auf der „Helle“ um 14.00 Uhr.
Für 14.30 Uhr wird der Kinderfestzug bei mir zu Hause im Grünen Meer 2 (Untere Altstadt) aufgestellt. Ich bitte alle Kinder mit ihren Eltern an diesem Festzug teilzunehmen.

Zugverlauf: Marktplatz, Obere Langgasse, Schloßhof, Marktplatz, Untere Langgasse, August-Krieger-Straße, auf den Festplatz „Helle“. Dort angekommen, finden die allzeit beliebten Kinderbelustigungen Eierlaufen, Sackhüpfen und Hahnenschlagen auf dem Tanzboden statt. Für die 14jährigen Jungen steigt die Spannung, denn für sie beginnt auf dem nahegelegenen Schießstand das Ausschießen auf den kleinen Hammel und weitere schöne Gaben.

Gegen 16.00 Uhr ist die Bekanntgabe des Schießergebnisses 2008 vorgesehen. Anschließend begleiten wir den Junghammelschützen in den Schloßhof, um ihn Seiner Erlaucht Karl Georg Graf zu Solms-Laubach vorzustellen. Der glückliche Schütze erhält vom Grafen eine Auszeichnung und den kleinen Hammel.

Am Sonntag von 20.00 Uhr bis 2.00 Uhr sorgen die Storndorfer Schützen und die Schwalmtal-Musikanten im Wechsel für Stimmung im Zelt.

Wichtig für unsere Fußballfans: Die Live-Übertragung des Spiels Deutschland: Polen im Zelt ist gesichert.

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist traditionsgemäß der Musikverein Laubach in den Straßen der Stadt unterwegs, um die Ständchen darzubringen. Hier meine Bitte an alle Laubacher: Zeigen Sie sich großzügig mit ihrer Spende, wenn nach dem Fest das Ständchengeld kassiert wird. Durch Ihren Beitrag helfen Sie mit, diesen alten und wohl einmaligen Brauch zu erhalten.

Am Montagmorgen ab 6.00 Uhr ziehen die Tambours (Trommler) durch die Straßen der Stadt, um mit ihrem Weckruf das Zeichen zum Versammeln der Sektionsmitglieder in ihren Standlokalen zu geben.

Um 8.00 Uhr treffen sich die Sektionsmitglieder, geschmückt mit Eichenlaub an Stock und Hut in ihren zugeteilten Lokalen. Von da werden die einzelnen Sektionen später von den beiden Adjutanten zum Aufstellen des Bataillons auf dem Marktplatz abgeholt. Vom Adjutant werden der Hauptmann, die Hauptführer-, Gewehrträger-, Scheibenträger, und die Festdamen vom Festplatz abgeholt und in den Zug eingereiht. Durch die 1. Sektion werden jetzt die alten Stadtfahnen abgeholt und ebenfalls in den Zug eingereiht. Auf Kommando des Hauptmannes setzt sich der Festzug in Richtung Schloßhof in Bewegung. Nach einem Ständchen des Musikvereins folgen die Ansprachen des Hauptmanns und Seiner Erlaucht Karl Georg Graf zu Solms-Laubach. Nach Übergabe des Hammels durch den Grafen bewegt sich der Festzug durch die mit blau-gelben Fähnchen und mit Tannenreisig geschmückten Straßen der Stadt zum Festplatz „Helle“. Dort stärken sich die Sektionsmitglieder im Festzelt beim Frühstück mit Würstchen, Weck und Bier, bis dann um 11.00 Uhr der Hauptmann das Schießen um den Hammel und die Gaben eröffnet.

Gegen 18.30 Uhr erfolgt im Festzelt die mit Spannung erwartete Bekanntgabe der Schießergebnisse. Nach Bekanntgabe des Hammelschützen und Überreichung des Schützenkleinodes durch den Hauptmann erschallt großer Jubel im Zelt. Ganz besonders in der Sektion, aus der der Hammelschütze hervorgeht. Mit Musikbegleitung und den Traditionsfahnen begibt sich der Vorstand, der Hammelschütze, gefolgt von seinen Sektionskameraden und einem Teil der Festbesucher zum Schloß, um da Seiner Erlaucht Karl Georg Graf zu Solms-Laubach vorgestellt zu werden. Von ihm bekommt der glückliche Schütze die Hammelschützenplakette angesteckt und es wird ihm der Hammel übergeben. Vom Schloß aus wird der Hammelschütze zu seiner Wohnung begleitet, wo er zusammen mit dem Hammel traditionsgemäß aus dem Fenster schauen muss.

Im Festzelt heizt ab 20.30 Uhr, die bereits aus dem letzten Jahr bekannte Stimmungsband „Mostlandstürmer“ die Besucher an und sorgt für Gaudi und Unterhaltung bis in den frühen Morgen.

Am Dienstag, ab 8.00 Uhr, ist traditioneller Krämermarkt in der Bahnhofstraße und den Straßen um den Festplatz. Hier bieten Händler ihre vielfältigen Waren feil und kaum ein Besucher geht ohne ein „Märtstück“ nach Hause.

Ab 12.00 Uhr bis 16.00 Uhr ist stimmungsvoller Frühschoppen mit den “Original Ohmtal-Musikanten“.

Um ca. 12.30 Uhr ist erstmals Fassbieranstich auf dem Tanzboden. Ab 20.30 Uhr sorgen dann wieder die „Mostlandstürmer“ für Stimmung, Gaudi und Unterhaltung bis in die frühen Morgenstunden.

Liebe Laubacher, liebe Gäste, der Vorstand der Ausschußgesellschaft Solms-Laubach 1540 würde sich über eine große Besucherzahl während der drei Festtage sehr freuen. Auf gemeinsame schöne Festtage und gesellige und unterhaltsame Stunden hoffend verbleibe ich

Ihr Hauptmann 2008
Hans Gontrum


nach oben
 


 

Berichte 2008
 

Einladung zur Generalversammlung

Freitag, 01. Februar 2008

Der neue Hauptmann ist Hans Gontrum

Dienstag, 25. März 2008

Verteilung der Sektionen

Sonntag, 06. April 2008

Informationen an alle Mitglieder

Donnerstag, 01. Mai 2008

"Herr Hauptmann, die Hammeltiere sind ausgesucht"

Donnerstag, 01. Mai 2008

Aufrufe

Donnerstag, 01. Mai 2008

Laubacher Ausschussfest vom 8. bis 10. Juni 2008

Montag, 19. Mai 2008

Führung durch Schloss und Museen

Donnerstag, 29. Mai 2008


nach oben

 

Einladung zur Generalversammlung

Freitag, den 01. Februar 2008 um 02:00 Uhr

Ausschussgesellschaft Solms Laubach 1540

Die Generalversammlung der Ausschußgesellschaft Solms-Laubach 1540 e.V. findet am Dienstag, 25. März 2008 im Saal des „Solmser Hof“ in Laubach statt. Die Versammlung beginnt um 18.00 Uhr. Hierzu sind alle Mitglieder recht herzlich eingeladen.

Selbstverständlich begrüßen wir auch gerne alle neu in Laubach zugezogenen männlichen Bürger, die Mitglied der Ausschußgesellschaft werden wollen, sowie alle jungen Laubacher Männer, die spätestens am 08. Juni 2008 das 18. Lebensjahr vollendet haben. Diese Besonderheit schreibt uns die Satzung vor. Durch Ihre Mitgliedschaft und die Teilnahme am Ausschußfest helfen Sie uns, eines der schönsten und traditionsreichsten Heimatfeste der Region zu erhalten.

Tagesordnung:

1. Eröffnung und Begrüßung
2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung und der Beschlussfähigkeit
3. Totenehrung
4. Jahresbericht des Hauptmanns
5. Kassenbericht
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung des Vorstandes
8. Wahl der Kassenprüfer für 2009
9. Festlegung des Mitgliedsbeitrags
10. Anträge
11. Verschiedenes
12. Wahl eines Wahlleiters und der Wahlhelfer
13. Neuwahl des Vorstandes

Anträge an die Generalversammlung sind bis spätestens 11.März 2008 beim Hauptmann Wolfgang Möll, Dörrenbergweg 11, 35321 Laubach, schriftlich einzureichen. Später eingehende Anträge können nicht mehr berücksichtigt werden.

Wolfgang Möll
Hauptmann 2007



nach oben


 

Der neue Hauptmann ist Hans Gontrum

Dienstag, den 25. März 2008 um 02:00 Uhr

Wie jedes Jahr am Dienstag nach Ostern haben die Mitglieder der Laubacher Ausschußgesellschaft gestern ihren Vorstand neu gewählt.

173 der insgesamt etwa 730 Männer der Laubacher Ausschußgesellschaft haben sich hierzu pünktlich um 18:00 Uhr im großen Saal des Solmser Hofs eingefunden.

Mit überwältigender Mehrheit wurde der erfahrene Ausschußmann Hans Gontrum zum neuen Hauptmann 2008 gewählt.

In seiner Ansprache versprach Gontrum, gemeinsam mit seinem neu gewählten Vorstand "das Ausschußfest so vorzubereiten und durchzuführen, dass es sich ebenbürtig an die vorangegangenen Feste anreiht."

Als erste Amtshandlung beförderte der neue Hauptmann traditionsgemäß den Hauptmann des Vorjahres Wolfgang Möll zum Major und ernannte den langjährigen Hauptführer und letztjährigen Adjutanten Uwe Stengel, sowie den zum Ersatzhauptführer gewählten Friedhelm Wagner zu seinen Adjutanten.

Die zwölf Hauptführer wurden wie folgt gewählt: Stephan Högel (139), Karl-Heinz Repp (125), Bernd Hisserich (112), Heiko Neuss (100), Steffen Haack (98), Michael Sussmann (98), Erhard Kreicker (97), Thomas Groh (93), Heinrich Philippi (87), Wolfgang Rahn (84), Dieter Graf (77), Alfred Guenther (75).

Wie üblich, fand nach der Veranstaltung unter der Begleitung der Spielgemeinschaft Laubach-Schotten noch ein Fackelzug zum Haus des alten Hauptmanns und dann zum Haus des neuen Hauptmanns statt, wo die teilnehmende Bevölkerung jeweils zu einem Umtrunk eingeladen wurde.

Der neu gewählte Vorstand hielt noch in der Nacht die erste Vorstandssitzung ab, bei der die Ämter verteilt wurden.



nach oben

 

Verteilung der Sektionen

Sonntag, den 06. April 2008 um 02:00 Uhr

In der 2. Vorstandssitzung am 05.04.2008 wurde folgende Verteilung der Sektionen an die Hauptführer erarbeitet:

1. Sektion (Standlokal: Zur Traube), Major Möll

2. Sektion (Standlokal: Zur Eule), Hauptführer Repp

3. Sektion (Standlokal: Athena), Hauptführer Graf

4. Sektion (Standlokal: Alt Laubach), Hauptführer Högel

5. Sektion (Standlokal: Alt Laubach), Hauptführer Hisserich

6. Sektion (Standlokal: Cafe Eggebrecht), Hauptführer Neuß

7. Sektion (Standlokal: Mythos), Hauptführer Haack

8. Sektion (Standlokal: Zur Traube), Hauptführer Philippi

9. Sektion (Standlokal: Picasso), Hauptführer Sussmann

10. Sektion (Standlokal: Zum Litfaß), Hauptführer Günther

11. Sektion (Standlokal: Solmser Hof), Hauptführer Rahn

12. Sektion (Standlokal: Zum Kühn), Hauptführer Groh

13. Sektion (Standlokal: Zur Dampflok), Hauptführer Kreicker

Der Vorstand



nach oben

 

Informationen an alle Mitglieder

Donnerstag, den 01. Mai 2008 um 02:00 Uhr

Mai 2008

Information an die Mitglieder und alle die es werden wollen!

Von der Generalversammlung wurde der Jahresbeitrag für das Jahr 2008 auf 7,00 EUR festgelegt. Die beiden Kassiererinnen werden in Kürze bei jedem Mitglied vorsprechen, um ordnungsgemäß den Beitrag zu kassieren. Sollten Sie aus irgendwelchen Gründen in nächster Zeit zu Hause nicht anzutreffen sein, so hinterlegen Sie doch bitte den Beitrag für die Mitgliedskarte bei einem Bekannten. Den Kassiererinnen würde dies die Arbeit wesentlich erleichtern.

Für männliche Jugendliche (der Kerngemeinde) des Jahrgangs 1990 die vor dem 10.06. geboren sind, besteht die Möglichkeit erstmals aktiv in einer Sektion an unserem schönen Fest teilzunehmen. Durch ausfüllen der Beitrittserklärung und unterschreiben der Statuten bewerbt Ihr euch für die Mitgliedschaft zur Ausschußgesellschaft Solms-Laubach 1540 eV. Nach Aufnahmen durch den Vorstand und nach Zahlung des Jahresbeitrags von 7,00 € für das Jahr 2008 könnt Ihr am Montag, 9. Juni 2008, erstmals in der Sektion mitmarschieren und am Schießwettbewerb um Hammel und Gaben teilnehmen.

Selbstverständlich gilt dies auch für all unsere männlichen neuen Mitbürger der Kerngemeine Laubach, die bereits das 18 Lebensjahr vollendet haben.

Wir freuen uns auf Euch.

Ausschußgesellschaft Solms-Laubach 1540
Der Hauptmann 2008
Hans Gontrum



nach oben


 

"Herr Hauptmann, die Hammeltiere sind ausgesucht"

Donnerstag, den 01. Mai 2008 um 02:00 Uhr

Am Himmelfahrtstag, kurz nach 12.30 Uhr, machte Hammelkommissar Alfred Günther dem Hauptmann der Ausschussgesellschaft, Hans Gontrum, die wichtige Meldung: „Herr Hauptmann, die Hammeltiere sind ausgesucht!“

Günther und sein Hauptführerkollege Heinrich Philippi, beide in diesem Jahr als Hammelkommissare für die Siegtrophäen beim Ausschussfest vom 8. bis 10. Juni verantwortlich, haben die Tiere bei Schäfer Reinhold Ostheim in Gonterskirchen ausgesucht. Traditionell am Himmelfahrtstag überzeugte sich der gesamte Vorstand der Ausschussgesellschaft von der Güte und von der Männlichkeit der Tiere. Per Handschlag besiegelten Hauptmann Gontrum und Schäfer Ostheim den Kauf.

Seit vielen Jahren schon ist es üblich, dass der Hauptmann mit seinen Hauptführern, den Adjutanten und dem Major, dem letztjährigen Hauptmann, Wolfgang Möll, am Vormittag nach Gonterskirchen laufen. Nach einer kurzen Vorstandssitzung im Hause des Hauptmanns machte sich die Gruppe sich auf den Weg, nicht ohne auf der Strecke ein von der Hauptmannsfrau Ingelore Gontrum und ihren Kindern zubereitetes deftiges Frühstück einzunehmen.

Nachdem sich der Tross wieder gen Heimatstadt in Bewegung gesetzt hatte, bekamen die Vierbeiner noch eine Schonfrist. Bis zu ihrem großen Auftritt bei den Festzügen am Ausschussfest können sie noch im Horlofftal unter ihresgleichen weiden.

Der Vorstand



nach oben

 

Aufrufe

Donnerstag, den 01. Mai 2008 um 02:00 Uhr

Kassieren der Mitgliedsbeiträge

Liebe Männer der Ausschußgesellschaft,

in den nächsten Tagen werden die beiden Kassiererinnen Ilse Diehl und Regina Diehl-Trauden in der Kernstadt Laubach beginnen, in bewährter Weise die Mitgliedsbeiträge zu kassieren und die Schießkarten auszuhändigen.

Bitte unterstützen Sie die Damen, indem Sie den Beitrag von 7 Euro bereithalten.
 

Festdamen

Wer dieses Jahr am Ausschussfest als Festdame mitwirken möchte und wer mindestens das 14. Lebensjahr erreicht hat, wird herzlich eingeladen, sich beim Hauptmann Herrn Hans Gontrum, Grünes Meer 2, Tel. 06405/6415, oder beim Hauptführer Dieter Graf, Im Katzengraben 27, Tel. 3152 zu melden.

Die beiden genannten Herren werden auch über die Einzelheiten wie Termine, Treffpunkte und Kleidungsordnung informieren.
 

Aufruf an alle männlichen, 18-jährigen Bürger

Vom 8. - 10. Juni 2008 feiern wir wieder unser schönes Ausschussfest, in diesem Jahr zum 468. mal.

Mit dem Erreichen des 18. Lebensjahres bist Du berechtigt, Mitglied der Ausschussgesellschaft zu werden. Wir laden Dich recht herzlich ein, in einer Sektion einzutreten, um somit am Ausschießen des Hammels und der Gaben am Ausschussmontag teilzunehmen.

Die Mitgliedschaft kannst Du durch Unterzeichnen einer Beitrittserklärung beim diesjährigen Hauptmann Hans Gontrum, Grünes Meer 2, Tel. 06405/6415, erlangen.

Durch dein Mitmachen trägst auch du dazu bei, dass diese schöne Tradition von der Jugend, wie all die Jahre vorher, übernommen und weiter gepflegt wird.

Der Hauptmann 2008
Hans Gontrum



nach oben

 

Laubacher Ausschussfest vom 8. bis 10. Juni 2008

Montag, den 19. Mai 2008 um 02:00 Uhr

Die Ausschussgesellschaft 1540 Laubach e.V. lädt zum 468. Male zu ihrem traditionellen Ausschussfest ein.

Am Sonntag beginnt mittags gegen 14 Uhr der Kinderfestzug. Er zieht von dort durch die Straßen des Residenzstädtchens, über den Schloßhof auf den mit Fahrgeschäften, Verkaufs- und Losbuden bestückten Festplatz, die "Helle".

Im Festzelt dürfen die Kinder an Aktionen wie Eierlaufen, Sackhüpfen und Hahnenschlagen teilnehmen.

Die Laubacher 14jährigen Jungen haben währenddessen „ihren Tag“: Unter gleichen Bedingungen wie die "Männer der Ausschußgesellschaft" schießen sie einen ebenfalls vom Gräflichen Haus gestifteten kleinen Hammel aus.


Die Ausschussgesellschaft im Schlosshof bei den Ansprachen
des Grafen Karl Georg zu Solms Laubach und des Hauptmanns
Foto: Georg Pimeisl

Am Montag, dem Haupttag, beginnt durch den Weckruf der Trommler, die morgens von 6 Uhr an durch die Straßen der Stadt ziehen und das Zeichen zum Versammeln der 13 Sektionen in ihren Standlokalen geben. Die einzelnen Sektionsmitglieder treffen sich dort mit Eichenlaub geschmücktem Hut sowie einem ebenfalls mit Eichenlaub verzierten Stock, der das Gewehr symbolisiert. Das Eichenlaub war in früheren Zeiten, als es noch keine Uniformen gab, das Erkennungszeichen der Solmser Gefolgschaften.

Die ca. 850 Mitglieder der Ausschussgesellschaft sind in 13 Sektionen eingeteilt und ziehen in dem großen Festzug zunächst vom Marktplatz zum Schlosshof. Nach den traditionellen Ansprachen des Hauptmanns und des Grafen bewegt sich der Festzug weiter durch die Straßen der Residenzstadt zum Festplatz "Helle". Nach dem gemeinsamen Frühstück beginnt auf dem nahegelegenen Schießstand das Ausschießen. Jedes Mitglied hat jeweils einen Schuss auf dem sogenannten Gabenstand und auf dem Hammelstand.

Informationen an die Mitglieder und an alle, die es werden wollen

Für männliche Jugendliche (der Kerngemeinde) des Jahrganges 1990, die vor dem 10.06. geboren sind, besteht die Möglichkeit, erstmals aktiv in einer Sektion an dem schönen Fest teilzunehmen. Die Mitgliedschaft wird ermöglicht durch Ausfüllen der Beitrittserklärung und unterschreiben der Statuten. Nach Aufnahme durch den Vorstand und nach Zahlung des Mitgliedbeitrages ist die erstmalige Teilnahme am Montag, dem 9.06. möglich.

Selbstverständlich gilt dies auch für alle männlichen neuen Mitbürger der Kerngemeinde Laubach, die das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben.

Musikalische Stimmungsmacher an drei Abenden

Am Sonntag spielen die „Storndorfer Schützen“ mit volkstümlicher Blasmusik zum Tanz auf.

Am Montag- und Dienstagabend werden wieder die „Mostlandstürmer“ aus Österreich für Stimmung sorgen. Wer diese Gruppe im letzten Jahr auf dem Laubacher Ausschussfest erlebt hat, wird jetzt schon auf die beiden Tage hinfiebern. Mit einem tollen Showprogramm und witziger Conference garantieren sie, dass kein Auge trocken bleibt.

Weitere Informationen auf der aktuellen Homepage www.ausschussfest.de.

Der Vorstand



nach oben

 

Führung durch Schloss und Museen

Donnerstag, den 29. Mai 2008 um 02:00 Uhr

Mit Infotafeln im Foyer der Gesamtschule sowie einer Führung im Schlossmuseum setzt die Ausschussgesellschaft Solms-Laubach 1540 ihre Bemühungen fort, die Laubacher Jugend an die originellen, liebenswerten Traditionen des Ausschussfestes heranzuführen. Wo anders als in der Schule können die Jugendlichen, die in diesem Jahr am Ausschießen des kleinen Hammels teilnehmen dürfen, angesprochen werden. Hauptmann Hans Gontrum bedankt sich bei der Leitung der Friedrich-Magnus-Gesamtschule, den Direktoren Wolfgang Hölzer und Manfred Schönewolf, für die gute Unterstützung.

Im Schloss erfuhren die 25 teilnehmenden Jugendlichen, worauf dieses bemerkenswerte "Preisschießen" zurückgeht: auf die vor 468 Jahren gegründete Bürgerwehr, die die Grafschaft Laubach schützte - und dazu fleißig übte, dazu einmal im Jahr den vom Grafen gestifteten (großen) Hammel ausschoss. An dieser Tradition hat sich bekanntlich bis heute nichts geändert.

DSCN0891

Die Führung durchs Schloss und das gleichnamige Museum hatte auch in diesem Jahr wieder Klaus Tempel (3.v.r) übernommen, mit dabei waren Hauptmann Hans Gontrum (2.v.r), Major Wolfgang Möll, der letztjährige Hauptmann (rechts) und Manfred Schönewolf als stellvertretender Leiter der Friedrich-Magnus-Gesamtschule (2.v.l.). Die potentiellen Schützen des kleinen Hammels 2007 erfuhren zunächst einige Kerndaten über einen bedeutenden Laubacher, Graf Friedrich Ludwig Christian (auf der Statue hinten) Der lebte von 1769 bis 1822, war unter anderem Hofrat in Wien, wirkte im Reichkammergericht Wetzlar, war erster Regierungspräsident in Köln und pflegte eine Freundschaft mit dem preußischen Reformer Freiherr vom Stein. Bdeutend auch: Graf Friedrich sorgte dafür, dass Kloster Arnsburg 1803 in den Besitz des Laubacher Grafenhauses wechselte.

Diesmal also werden sich hoffentlich alle 25 junge Laubacher -sie müssen am Tag des Schießens (8. Juni) das 14. Lebensjahr vollendet haben- am Schießstand am "Schützenhaus" neben dem Festplatz "Helle" messen. Weitere Informationen über das beliebte Traditionsfest sind im Internet unter www.ausschussfest.de zu finden.

Der Vorstand



nach oben


 

Der Vorstand 2008


Hauptmann:
Hans Gontrum



 


Major (1. Hauptführer):
Hohes Gericht, Vergnügungsausschuß
Wolfgang Möll




1. Adjutant:
Uwe Stengel


 


2. Hauptführer:
1. Protokollführer
Stephan Högel


 


3. Hauptführer:
1. Rechner
Karl-Heinz Repp


 


4. Hauptführer:
Platzwart
Bernd Hisserich


 


5. Hauptführer:
2. Rechner, Presse und Öffentlichkeitsarbeit (neue Medien)
Heiko Neuß


 


6. Hauptführer:
1. Schriftführer, Vergnügungsausschuß
Steffen Haack


 


7. Hauptführer:
Presse und Öffentlichkeitsarbeit, 2. Protokollführer, Vergnügungsausschuß
Michael Sussmann


 


8. Hauptführer:
Museumsbeauftragter
Erhard Kreicker

 


9. Hauptführer:
Platzwart
Thomas Groh

 


10. Hauptführer:
Presse und Öffentlichkeitsarbeit, 2. Hammel- und Hahnenkommissar, Hohes Gericht
Heinrich Philippi

 


11. Hauptführer:
2. Schriftführer
Wolfgang Rahn


 


12. Hauptführer:
2. Sachwart
Dieter Graf

 


13. Hauptführer:
1. Sachwart, 1. Hammel- und Hahnenkommissar, Hohes Gericht
Alfred Günther

 


2. Adjutant und Ersatzhauptführer:
Platzwart, Vergnügungsausschuß
Friedhelm Wagner



Gruppenfoto nach der Vorstandswahl am 25.03.2008 im Solmser Hof


nach oben


 

Das 468. Laubacher Ausschußfest - Festprogramm

Sonntag, 08. Juni 2008:
Freiluftgottesdienst, Volksfest mit Tanz, Kinderfest, Ausschießen des "Kleinen Hammels"

  • 10:30 Uhr
    Ökumenischer Gottesdienst in der Kirchenruine St. Valentin in Ruthardshausen
     
  • ab 14:00 Uhr
    Aufstellung des Kinderfestzuges beim Herrn Hauptmann Hans Gontrum (Grünes Meer 2)
    Alle Kinder (und selbstverständlich auch die Eltern) sind herzlich hierher eingeladen.
     
  • 14:30 Uhr
    Kinderfestzug zum Festplatz "auf der Helle" mit anschließendem Hahnenschlagen, Sackhüpfen und Eierlaufen im Festzelt.
    Der Festzug wird musikalisch begleitet vom Musikverein Laubach

     
  • 16:00 Uhr
    Die Sektion der 14-Järigen schießt um den "Kleinen Hammel"
     
  • gegen 17:00 Uhr
    Bekanntgabe des jungen Hammelschützen im Festzelt
     
  • bis 2:00 Uhr
    Tanz im Festzelt mit den Storndorfer Schützen
    In der Nacht von Sonntag auf Montag zieht der Musikverein Laubach durch die Straßen der Stadt
    um die traditionellen "Ständchen" darzubringen.
     

Montag, 09. Juni 2008:
Traditioneller Festzug, Ausschießen des Hammels, Hauptfesttag

  • 6:00 Uhr
    Die Trommler ziehen durch die Straßen und geben mit ihrem Weckruf das Zeichen zum Sammeln der Sektionen
     
  • 7:00 Uhr
    Adjutanten und Hauptführer finden sich in voller Montur zum traditionellen Frühstück beim Hauptmann ein
     
  • 7:30 Uhr
    Kinder (5 bis 14 Jahre), die als Gabenträger am Festzug teilnehmen wollen,
    finden sich beim Herrn Hauptmann ein, um die Gaben entgegen zu nehmen
     
  • 8:00 Uhr
    Die Laubacher Ausschußmänner sammeln sich in den Standlokalen der jeweiligen Sektionen.
    Sowohl Stock, als auch Hut müssen mit Eichenlaub geschmückt sein.
     
  • ab 8:30 Uhr
    Die Sektionen werden von den beiden Adjutanten aus den Standlokalen auf den Marktlatz zum großen Appell geführt
     
  • 9:00 Uhr
    Der gesamte Zug begibt sich auf den Schloßhof zur Ansprache des Hauptmanns Hans Gontrum und S. E. Karl Georg Graf zu Solms-Laubach. Danach bewegt sich der Festzug durch die Straßen Laubachs zum Festzelt "auf der Helle", wo die Sektionen Ihr Frühstück einnehmen
    Der Festzug wird musikalisch begleitet vom Musikverein Laubach, der Feuerwehrkapelle Markt Trockau, den Wengertsmusikanten und den Storndorfer Schützen, die anschließend auch im Festzelt aufspielen.
     
  • 11:00 bis 16:00 Uhr
    Schießen. Reihenfolge des Schießens: 1. + 13. Sektion, 2. + 12., 3. + 11., 4. + 10., 5. + 9., 6. + 8., zum Schluß schießt die 7. Sektion
     
  • 18:00 Uhr
    Bekanntgabe der Gabenverteilung und des Hammelschützen im Festzelt mit anschließendem Umzug zum Schloßhof und dann zum Haus des Hammelschützen. Einem alten Brauch nach muss der Hammel dort aus einem Fenster herausschauen
     
  • anschließend
    Tanz bis in dem Morgen mit der Stimmungsband Mostlandstürmer!
     

Dienstag, 10. Juni 2008:
Krämermarkt und Volksfest

  • ab 12:00 Uhr
    Frühschoppen im Festzelt "auf der Helle" und Krämermarkt rund um den Festplatz
     
  • bis 16:00 Uhr
    Die Original Ohmtal Musikanten heizen kräftig die Stimmung an...
     
  • 16:30 bis 20:00 Uhr
    Musikalische Unterhaltung durch Radio Aktiv!
     
  • ab 20:00 Uhr
    Tanz bis in dem Morgen mit den Mostlandstürmern!


nach oben


 

Die besten Schützen 2008:
 

Hammelschütze 2008:  Jonas Lang, 3. Sektion
Hammelsgabe 2008:  Thomas Weber, 8. Sektion


Jonas Lang nach der Bekanntgabe des Schießergebnisses im Festzelt. Hier grüßt er seine stolze Sektion, die auf dem unteren Bild zu sehen ist.
Im Hintergrund (Mitte, halb verdeckt) der etwas enttäuschte Thomas Weber, dessen Schuß nur einen Mikrometer schlechter war. Weniger als "Haaresbreite"!

nach oben
 



Die besten Jugendschützen 2008:

Schütze des kleinen Hammels 2008:  Nicolas Haack


Der Junghammelschütze Nicolas Haack wird von Hauptmann Gontrum S.E. Graf Karl Georg zu Solms vorgestellt, von dem er seinen kleinen Hammel überreicht bekommt.

1. Jugendgabe:  Simon Schmadel
2. Jugendgabe:  Dominik Di
3. Jugendgabe:  Alexander Strack
4. Jugendgabe:  Nicola Justus



nach oben


 

Offizielle Partner 2008

Festwirt:

Getränke Hartmann

Bierlieferant:

Licher Privat Brauerei, Lich

Festmusik:

Mostlandstürmer

Storndorfer Schützen

Musikverein Laubach

Original Ohmtal Musikanten

Zeltbeschallung

Radioaktiv Sound & Light, Laubach

Schausteller (Festplatz):

Autoscooter - Walter Husar

Schießhalle, Karussell - Hch. Köhler

Nicht zu vergessen:

Stadt Laubach

Das gräfliche Haus Solms-Laubach



nach oben

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail